Aufbau

 

Der Bachelorstudiengang Literatur- und Sprachwissenschaft gliedert sich in:

Aufbau BA LuS

1) Zwei Komponenten

Zur Auswahl stehen die Komponenten:

  • English and American Studies
  • Germanistische und Allgemeine Literaturwissenschaft
  • Philosophie

Im Grundlagenbereich, d.h. dem ersten bis dritten Semester, werden zwei der Komponenten im gleichen Umfang (je 38 ECTS) studiert. Die Zusammenstellung der Komponenten ist frei.
Eine der gewählten Komponenten wird im Vertiefungsbereich, dem vierten bis sechsten Semester, im Umfang von 38 ECTS vertiefend studiert. In dieser wird anschließend auch die Bachelorarbeit geschrieben, die 12 ECTS umfasst. Philosophie kann als einzige Komponente nicht vertieft werden.

2) Den Ergänzungsbereich
Im Umfang von insgesamt 16 ECTS werden im Ergänzungsbereich in einem fächerübergreifenden Angebot der Philosophischen Fakultät Schlüsselqualifikationen erworben.

Dies geschieht in Form von zwei Veranstaltungen zu Rhetorik, Präsentation und Kommunikation, der Absolvierung eines fünfwöchigen berufsorientierenden Praktikums sowie der Aneignung von Fremdsprachenkenntnissen. Es können verschiedene Sprachen auf unterschiedlichen Niveaus des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens studiert werden, das Angebot richtet sich nach den Kapazitäten des Sprachenzentrums. Es ist auch möglich, eine Fremdsprache, die im Grundlagenbereich studiert wird, zu wählen. Dies ist besonders dann sinnvoll, wenn die Sprachkenntnisse noch nicht auf dem erforderlichen Niveau sind. Die Leistungen im Bereich Fremdsprachen werden nicht benotet.

3) Den Interdisziplinären Bereich
In diesem Bereich werden zwei Komponenten gewählt, die jeweils einen Umfang von 19 ECTS haben. Das Angebot ist so gewählt, dass Ihnen ermöglicht wird, Fähigkeiten und Kenntnisse in benachbarten Disziplinen zu erwerben. Diese Fähigkeiten können Sie auf die im Grundlagen- und Vertiefungsbereich studierten Komponenten anwenden.

Im Interdisziplinären Bereich werden folgende Komponenten angeboten:

  • Perspektive Geschichte
  • Perspektive Gesellschaft
  • Perspektive Individuum
  • Perspektive Informatik
  • Perspektive Philosophische Propädeutik
  • Perspektive Praktische Philosophie
  • Perspektive Wissenschaft
 

Sehen Sie sich für einen besseren Überblick auch die exemplarischen Studienverlaufspläne an.